WordPress SEO

Jetzt Rankings verbessern mit ihr Sichtbarkeitserfolg wartet!
WordPress gehört zu einem der beliebtesten Softwares für die Erstellung von Websites. Um jedoch eine gute Platzierung bei Internet-Suchmaschinen zu erhalten, müssen Sie eine Optimierung Ihrer Website für Internet-Suchmachinen, kurz SEO, durchführen. Dieser Artikel zeigt die wichtigsten Faktoren bei der WordPress SEO auf und gibt Ihnen zusätzlich Tipps & Tricks, um in kürzester Zeit ein besseres Ranking Ihrer Website bei Google oder anderen Internet-Suchmaschinen zu erlangen.

Hosting für Word-Press Suchmaschinenoptimierung

Um Ihnen bei der SEO Zeit und Mühe zu sparen, können Sie zu einem Hosting-Anbieter greifen. Dieser besitzt einen spezielle für Word-Press konfigurierten Server, der automatisch gewartet wird.
wordpress-seo
Gratis

Perfekte SEO Themes

Es handelt sich bei einem WordPress SEO Theme um die Strukturierung des Designs einer Website. Je länger Sie ein Theme verwenden, desto schwieriger ist es, dieses zu wechseln, da dadurch meist der gesamte Inhalt umstrukturiert werden muss. Insgesamt sollten Sie auf die folgenden Punkte bei der Auswahl eines Themes achten:

  • das Design sollte anpassungsfähig sein
  • es muss kurz Ladezeiten gewährleisten
  • die Struktur des HTML-Headings sollte alle Überschriften, von h1 bis h6 besitzen
  • es sollte unterschiedliche Features besitzen, um beispielsweise zusätzliche Plugins einbinden zu können

Checkliste für WordPress Templates

Ohne ausreichende Erfahrung, kann es schwierig sein, das WordPress SEO Template für seine Bedürfnisse zu wählen. Aus diesem Grund haben wir Ihnen in diesem Abschnitt eine kurze Checkliste erstellt.

  • testen Sie mittels eines Drittanbieters die Performance des Templates (Speed Index > 2000; Benotung von Bs und höher; Erstaufruf in weniger als 3 Sek
  • Anpassungsfähigkeit des Desgins testen (https://www.browserstack.com/responsive)
  • SEO Meta in 1 Click“ für Chrome installieren
  • Überprüfung der HTML-Heading-Struktur (eine h1; richtige h1-h6-Strukturierung; keine Überschriften in Sidebar, Navigation und Footer
  • vorhandene Feautures überprüfen
  • findet eine Weiterentwicklung des Templates statt?
  • Support-Erreichbarkeit

Ladegeschwindigkeit

Beim WordPress SEO haben sowohl Webbrowser als auch Hosting einen starken Einfluss darauf, wie schnell Ihre Seite lädt. Nur wenn Ihre Webseite eine schnelle Ladegeschwindigkeit besitzt, besuchen Internetnutzer Ihre Seite. Zudem strafen Internet-Suchmaschinen die Seiten ab, die Besucher schnell wieder verlassen, was sich negativ auf Ihr Ranking auswirkt. Sie sollten beim WordPress SEO demnach darauf achten, dass sie nicht so viele Plugins und das richtige Themes wählen, damit Ihre Haupt- und Unterseiten schnell laden.

seo-plugins-wordpress

WordPress SEO Plugins

Ein Plug-in dient unterschiedlichen Zwecken. Beim WordPress SEO können Sie mittels Plug-in beispielsweise einen Onlineshop, Werbung oder einen Anit-Spam-Filter in Ihre Seite einbinden. Zu den meist genutzten Plugins zählen Yoast SEO, The SEO Framework und All in One SEO Pack.

Yoast SEO: der Gigant!

Yoast SEO ist ein WordPress SEO Plugin mit dem beispielsweise eine einfache Weiterleitung der Anhang-Seiten angefertigt werden kann. Zudem können Sie damit unnötige Archive, die häufig von Word-Press erstellt werden, deaktivieren, was sich positiv auf den Rang in den Ergebnissen bei Internet-Suchmaschinen auswirkt.

The SEO Framework: Für SEO Profis

SEO Framework ist eine Alternative zu Yoast, erfordert jedoch etwas Know-how. Es bietet die gleichen essenziellen Funktionen für die WordPress SEO, arbeitet jedoch schneller und ist zudem frei von Werbung.

Unsere Tipps zu The SEO Framework

Wenn Sie Framework verwenden und für die WordPress SEO weitere Funktionen benötigen, können Sie zusätzlich den Extension Manager installieren. Die meisten der Funktionen Sind zu dem kostenlos. Wenn sie lokal bei Internet-Suchmaschinen ranken wollen, können Sie zudem zu Premium-Erweiterungen greifen.

All in One SEO Pack: Akzeptabel

Dieses Plugin in ist für Anfänger geeignet und besitzt wie auch die Vorgänger über umfassende Funktionen. Es dient unter anderem als Google-Analytics Unterstützung, zur Erstellung von Anlageseiten und zur automatischen Generierung von Meta-Tags.

WordPress SEO Einstellungen

Bei der WordPress SEO sollten Sie zum einen ein SEO-Plugin installieren, wie beispielsweise Yoast. Dann ist es wichtig, dass eine gute Sichtbarkeit der Seite für Internet-Suchmaschinen gewährleistet wird. Dafür ist es beispielsweise notwendig, dass sich auf der Seite mindestens 10.000 Wörter befinden. Bei der WordPress SEO sind auch Verzeichnisse wichtig.

Sichtbarkeit für Suchmaschinen

Damit Ihre Seite bei den Ergebnissen von Google oder anderen Internet-Suchmaschinen auftaucht, müssen Sie bei der WordPress SEO Einstellungen in der Privatssphäre vornehmen. Sie müssen somit schauen, ob bei den Einstellungen ein Haken bei ,,Sichtbarkeit für Suchmaschinen‘‘ gesetzt ist. Dieses muss entfernt werden.

wordpress-seo-einstellungen

Ohne www oder mit www

Bei dem WordPress SEO macht es für die Internet-Suchmaschinen keinen Unterschied, ob die URL mit www oder ohne www geschrieben wird. Heutzutage sind die meisten Menschen daran gewöhnt die URL in den Webbrowser ohne vorheriges www einzugeben, sodass sich diese Version eventuell für Seiten lohnt, die regelmäßige besucht werden sollen. Sie sollten sich aber aus sicht von Google für eine der beiden formen entscheiden.

SSL / HTTPS

Mittlerweile sieht die WordPress SEO SSL als Pflicht für neue Websites an. Ob und inwiefern HTTPS für Internet-Suchmaschinen von Bedeutung ist, kann nicht genau gesagt werden. Sie sollten jedoch darauf achten, dass die Seite auf jeden Fall mit einem SSL-Zertifikat ausgestattet ist. Den laut Insiderkreisen ist dies ein Rankingfaktor.

seo-wordpress-permalinks

Permalinks und die Struktur der URL

Gemäß der WordPress SEO ist es wichtig, dass URLs sprechbar und so kurz wie möglich sind. Am besten ist es, wenn ein Internetnutzer direkt an der URL erkennen kann, um welche Art Seite oder Unternehmen es sich handelt.

Zudem sollten URLs ausschließlich aus Kleinbuchstaben bestehen und bei mehreren Wörtern mit Gedankenstrichen ausgestattet werden. Unter den Einstellungen können Sie die Permalinks verändern, bis Ihnen die URL Struktur gefällt. Die meisten Menschen ändern die Voreinstellung jedoch nicht, da sie meistens bereits passen.

Mehrsprachigkeit

Bei der WordPress SEO ist es bei mehrsprachigen Websites wichtig, dass jede Seite übersetzt wird. Nehmen Sie zudem Änderung des Inhalts vor, müssen diese in allen Sprachen erfolgen. Speziell für mehrsprachige Website gibt es unterschiedliche Plugins, wie beispielsweise Polylang oder WPML. Sie müssen zudem darauf achten, dass die unterschiedlichen Sprachen in Verzeichnissen anstelle von Subdomains gepackt werden.

Word-Press Sitemap

Gemäß der WordPress SEO sollte es auf jeder Website zwei Sitemaps geben. Einmal eine im XMLFormat und eine im HTML Format. Erstere ist für die Generierung des SEO-Plugins notwendig.

Was ist eine Sitemap?

Es handelt sich bei einer XML-Sitemap um mehrere URLs aus Ihrer Website, die von Unterseiten eines Projekt stammen. Dieses Sitemap dient dazu die Indexierung zu vereinfachen.

WordPress .htaccess

Die WordPress .htaccess-Datei ist nötig, damit Ihre Website ordnungsgemäß läuft. Die Datei sagt dem Server nämlich, welche Inhalte geladen und wie eine Seite ausgeführt werden soll.

Was ist eine .htaccess?

Es handelt sich dabei um eine Konfigurationsdatei. Sie wird in einem Verzeichnis abgelegt, auf die der Server Zugriff hat.

standard-htaccess-datei-wordpress

Word-Press robots.txt

Beim WordPress SEO bietet sich durch robots.txt der Vorteil, dass sich damit einfach steuern lässt, welche Seiten von Internet-Suchmaschinen indexiert werden sollen. Somit kann zugleich bestimmt werden, welche Seiten von Internet-Suchmaschinen nicht beachtet werden sollen. Somit wird beim WordPress SEO hergestellt, dass sich Suchmaschinen beziehungsweise Crawler nur auf die Seiten konzentrieren, die die wichtigsten Informationen halten.

Was ist eine robots.txt?

Es handelt sich hierbe um eine Text-Datei, die ein Webmaster während der WordPress SEO selbst erstellt. Der Hauptaufgabe ist es, die Crawler der Internet-Suchmaschinen zu leiten.

Word-Press Suchmaschinenoptimierung – Inhalte

Bei der WordPress SEO zählt vor allem der Inhalt Ihrer Seite. Dies betrifft die Beiträge, die Struktur sowie beispielsweise die Keywords. Bei der WordPress SEO sollten Sie somit beispielsweise darauf achten, dass Ihre Beiträge am besten chronologisch und nach Kategorien geordnet sind, sodass Leser ältere Beiträge schneller finden. Was die Keywörter betrifft, ist es wichtig, die Unterseiten jeweils auf nur ein Keyword zu optimieren, damit dieses dann bei Internet-Suchmaschinen ein gutes Ranking erhält. Speziell für die WordPress SEO gibt es im Internet unterschiedliche Tools, die Sie für die Keyword-Recherche verwenden können. Erfahren Sie mehr über die OnPage Optimierung.

h1-h6-seo-ueberschriften

Überschriftengliederung

Neben dem Inhalt selbst ist bei der WordPress SEO vor allem die richtige Gliederung der Überschriften wichtig. So darf es beispielsweise nur eine einzige h1 Überschrift geben, die zudem unbedingt das Keyword enthalten muss. Es ist weiterhin wichtig, dass die auch die h2 bis h6 Überschriften hierarchisch aufgebaut sind.

SEO Texte und Synonyme

Bei der WordPress SEO gibt es für die Texte unterschiedliche Möglichkeiten zur Optimierung. Neben der Einzigartigkeit und den HTML-Tags in den Texten sind zudem Keywords und in diesem Zusammenhang auch Synonyme wichtig. Es ist somit wichtig, dass zu einem Thema die Texte umfangreiche Informationen bieten.

WordPress: Bilder SEO

Wenn Sie die WordPress SEO vornehmen sind auch Bilder wichtig. Im Folgenden finden Sie eine Checkliste, auf die Sie beim Einfügen der Bilder achten sollten.

  • Sie sollten beim Alt-Attribut sowie dem Dateiname des ersten Bildes unbedingt das Hauptkeyword einfügen.
  • die Bildunterschrift beim ersten Bild sollte als Satz formuliert werden.
  • zwischen den einzelnen Wörtern eines Dateinamens sollten ,,-‘‘ stehen.

Content Design

Beim Content Design handelt es sich bei einer Website prinzipiell um den geschriebenen Text. Bei der WordPress SEO ist es auch wichtig, wie dieser den Internetnutzern dargestellt wird. Wo die Texte eingefügt werden, wie viele Absätze sie enthalten und in welcher Schriftgröße die Texte dargestellt werden, sind alles wichtige Punkte, die dafür sorgen, dass Nutzer regelmäßig auf Ihre Seite zurückkehren bzw. lange auf dieser verweilen.

Was ist Content Design?

Zusätzlich zu den Texten, sollten noch Bilder sowie Videos eingefügt werden, um zusätzliche Informationen zu bieten sowie den Text aufzulockern. Hierbei ist wichtig auf die Formatierung zu achten und darauf, dass die Artikel dennoch lesbar bleiben. Nur wenn das Content Design insgesamt ansprechend aussieht, verweilen die Leser auch lange auf Ihrer Seite.

content-desing-wordpress-seo

Grundlagen für Content Design

Bei dem Content bzw. dem Text auf Ihrer Website, müssen Sie auf einige Dinge achten, durch die das Design insgesamt für die Leser ansprechender wirkt:

  • Texte sollten zusätzlich über Bilder oder Videos verfügen.
  • für jedes Bild muss eine zusätzliche Bildunterschrift erstellt werden.
  • auf einem PC oder Laptop sollten Absätze maximal fünf Zeilen lang sein.
  • es empfiehlt sich nach 150 – 300 Wörtern eine Zwischenüberschrift einzufügen, um die Lesbarkeit zu verbessern.
  • wichtige Wörter sowie Sätze sollten fett markiert werden.
  • wichtige Informationen sollten speziell gekennzeichnet werden.

Interne Verlinkung der Seiten

Interne Links werden auch als Hyperlink bezeichnet und verweisen von einer auf eine andere Unterseite auf derselben Webseite. Die interne Verlinkung dient zum einen dazu, Lesern weitere Informationen innerhalb deiner Seite zu bieten. Zum anderen wird dadurch auch eine höhere Verweildauer erreicht, was sich wiederum positiv auf dein Ranking bei Internet-Suchmaschinen auswirkt.

Externe Verlinkungen

Es handelt sich bei externen Verlinkungen um Links, die von einer anderen Webseite stammen. Diese binden Sie in Ihren Beiträgen oder in deinem Onlineshop ein. In diesem Zusammenhang sind auch die Begriffe ,,nofollow’‘ sowie ,,sponsored‘‘ entscheidend. Kennen Sie bereits unseren Artikel über OffPage Optimierung?

Was ist nofollow oder sponsored?

Eine Linkzuweisung kann als ,,nofollow‘‘, ,,sponsored‘‘ oder ,,ugc‘‘ erfolgen. Die Unterscheidungen sind wichtig, da sie einen Einfluss auf das Ranking bei Internet-Suchmaschinen haben können. Das Link-Attribut ,,nofollow‘‘ gibt beispielsweise an, dass der verwendete Hyperlink (in diesem Fall der Link einer anderen Seite) nicht vom Google Algorithmus bewertet werden soll.

,,Sponsored‘‘ wird dann verwendet, wen man für das Einbinden des Links bezahlt wird. Die richtige Verwendung der jeweiligen Link-Attribute ist entscheidend, da es sonst zu einer Abstrafung durch die Internet-Suchmaschinen kommen kann.

wordpress-woocommerce-seo

WooCommerce SEO Grundlagen: 2020

WordPress und WooCommerce können zusammen eine benutzerfreundliche eCommerce-Plattform erstellen. Mit zusätzlichen Plugins lassen sich dann Funktionen wie Zahlung oder Versand einfach integrieren, um Ihren Onlineshop noch attraktiver für Kunden zu gestalten.

  • es ist wichtig Produktbeschreibungen einzufügen. Sie sollten darauf achten, dass diese nicht zu lang sind und alle wichtigen Informationen enthalten. Bei der Beschreibung ist es zudem wichtig darauf zu achten, die Keywords mit einer Dichte von 1,6 % zu integrieren.
  • weiterhin sind für E-Commerce-Websites auch Kategorieseiten wichtig, sodass sich Produkte gut sortieren lassen und von Kunden schnell gefunden werden. Zudem können Internetnutzer so erfahren, welche Produkte sie in einer bestimmten Kategorie finden. Hier sollte vor allem auf das UX-Design geachtet werden.
  • die URLs sollten so kurz wie möglich gehalten werden. Dafür ist es notwendig, dass Sie diese meist selbst erstellen und dass diese nach Möglichkeit den Namen der Kategorie-Bezeichnung besitzen.
  • Meta-Beschreibungen sind ebenfalls notwendig, da sie als Beschreibung der Seiten die bei Internet-Suchmaschinen dienen. Dadurch wissen die Nutzer bereits vor dem Besuch der Seite, ob ein bestimmter Link ihnen die richtigen Informationen bietet.
  • Manche Browser laden Bilder nicht schnell genug oder gar nicht, sodass zusätzliche Alternativtexte wichtig sind. Diese werden dann anstelle des Bildes angezeigt.
  • Vermeiden Sie zudem unbedingt doppelten Inhalt. Selbst wenn sie zwei gleiche Produkte in unterschiedlichen Farben aufführen, sollten Sie für jedes Produkt einen eigenen Text erstellen.

URL / Permalinks für WooCommerce eindeutschen

Die URL sowie die Permalink-Struktur sollten unbedingt SEO-freundlich sein. Es ist zudem darauf zu achten, dass bei der Übersetzung ins Deutsche die Sonderzeichen und Umlaute umgeschrieben werden.

Suchmaschinenoptimierung für Produktkategorien

Produktkategorien sind wichtig, um eine Seite übersichtlicher zu gestalten und so ähnliche Produkte zu kategorisieren, damit sie von potenziellen Kunden schneller gefunden werden. Es ist hierbei darauf zu achten, dass neben jedem Produkt auch die Produktkategorie eine Beschreibung erhält. Auch hierbei müssen Sie sich bei jeden Text auf ein Keyword konzentrieren.

SEO Text für Produktbeschreibungen

Bei Produktbeschreibungen ist es wichtig, dass die Nutzer umfassend informiert werden, um anschließend einen Kauf zu tätigen. Das Wichtigste hierbei sind die Nutzerfreundlichkeit sowie die Einzigartigkeit des Textes. Wenn auch nur kleine Teile des Textes nämlich kopiert werden, wird dies von Internet-Suchmaschinen erkannt und abgestraft. Bei der Gestaltung der Produktbeschreibung ist zudem wichtig, auf die Funktionen sowie den Nutzen des Produktes einzugehen.

Über unsere Autoren

Unsere Autoren in diesem Artikel sind Macus Sanner, welcher sich eher auf dem Gebiet der Technischen SEO fokussiert hat. Gerade die Thematik Hosting spielt dabei eine wichtige Rolle und sollte nicht unterschätzt werden.

Lars Humpert, ebenfalls Autor in diesem Artikel, bezeichnet sich als SEO Nerd und liebt es die Tage und Nächte sich über das Thema OnPage & OffPage Optimierung zu informieren und in der Praxis umzusetzen.

sanner-marcus
Marcus Sanner Technisches SEO
lars-humpert-f
Lars Humpert On&Off-Page SEO